Kettwiger Str: 0201 226178 | Meisenburgstr: 0201 420854 | Rathenaustr: 0201 232019

Dr. Schmid & Kollegen | Implantate / Zahnimplantate

Implantate

 

…sind aus Titan bestehende künstliche Zahnwurzeln mit einem Haltepfeiler. Sie werden von den Körperzellen im Knochen fast immer ohne Probleme angenommen. Es bildet nach der Einheilung eine feste Einheit mit dem Knochen und ist damit belastbar. Auch Herzschrittmacher und künstliche Gelenke in der Medizin sind übrigens aus Titanlegierungen. Durch einen operativen Eingriff wird ein Zylinder dauerhaft in den zahnlosen Kieferbereich eingepflanzt. Der in die Mundhöhle hineinragende Pfeiler in Form einer Titanschraube dient zur Befestigung des Zahnersatzes.

Die Verwendung von Implantaten ist dann indiziert, wenn:

  • Ästhetisch und funktionell hochwertiger Zahnersatz fest verankert werden soll
  • ein einzelner Zahn ersetzt werden soll, ohne die Nachbarzähne durch Klammern oder Brückenkonstruktionen zu gefährden
  • eine festsitzende Bürcke dort eingegliedert wird, wo sonst eine herausnehmbare Prothese eingesetzt würde

Implantate schaffen häufig wieder die Voraussetzung für einen den physiologischen implantat-beschreibungVerhältnissen angepassten Zahnersatz, während ohne diese Technik die Kaufunktion mit der herkömmlichen Prothetik nur eingeschränkt wieder hergestellt wird. Bedenken Sie, wie stark die Beeinträchtigung der Kaufunktion durch nur einen fehlenden Zahn ist.

Für Implantationen verwenden wir eine hochmoderne Computernavigation.

 

Wie wird implantiert?

Ohne Schmerzen! Denn mehr als eine gewöhnliche Betäubung ist in den meisten Fällen erst garnicht nötig. Zusätzlich bieten wir Lachgasbehandlungen für besonders Ängstliche an. Die Mundschleimhaut wird mit einem kleinen Schnitt  geöffnet und der Knochen freigelegt. Dann schafft der Zahnarzt mit einem speziellen Bohrer das genau zum Implantat passende Lager im Knochen. Nach dieser Vorbereitung wird das Implantat eingesetzt. Nach ca. 3 Monaten ist das Implantat so fest im Knochen verwachsen, dass es wie ein normaler Zahn verwendet und belastet werden kann. Während dieser Zeit ermöglicht ein Provisorium das Kauen und Sprechen.

 

Welche Voraussetzungen sind erforderlich?

Der Kieferknochen muss eine ausreichende Substanz aufweisen – also stark und massiv genug sein. Das ist für den Halt des Implantats wichtig. Im Einzelfall entscheidet der Zahnarzt, ob ein Implantat gesetzt werden kann, oder ob der Knochen zuvor entsprechend aufgebaut werden muss und kann. Wir beraten Sie gerne zu den verschiedenen Möglichkeiten, wie eine entsprechende Substanz aufgebaut werden kann und welche für Sie sinnvoll und umsetzbar ist. Meist kann körpereigener Knochen an geeigneter Stelle entnommen und an den Ort der Implantation transplantiert werden. Als Alternative gibt es sogenannte Knochenersatzmaterialien, die als Ersatz für verloren gegangenen Knochen dienen. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

zahn-implantate